Antworten 13 Beiträge Seite 1 von 1
Verhalten in Streitsituationen
  • Benutzeravatar
    Soryn
    Beiträge: 9
    Registriert: 23.04.2015, 14:11

    Beitragsersteller

    Verhalten in Streitsituationen

    von Soryn » 23.04.2015, 16:43

    Hallo erstmal,

    wie der Titel schon sagt würde ich gerne eine neue Diskusionsrunde starten.
    Ich persönlich bin Schüler und werde öfters mit sinnlosen Streitereien konfrontiert.
    Hier mal ein Beispiel:
    Wir haben eine Partei A und eine Partei B,
    Partei A beleidigt, ärgert und nervt Partei B ohne einen bestimmten Grund.
    Partei B reagiert agressiv, unüberlegt und macht deutlich, dass es sie stört.
    Partei A setzt die Hänseleien fort, Partei B geht vollkommen wütent auf Partei A los- es kommt zu Sinnlosen Auseinandersetzungen.
    Wie würdet ihr reagieren?



    Hier meine bisherigen Vorgehensweisen:

    Da ich ein Mensch bin, der viel auf Konversation setzt, probiere ich den Konflikt natürlich mit Worten zu lösen. In dieser Situation ist es aber sehr schwer da Partei A keinen Grund hat.
    Man wird ignoriert und es geht von Vorn los...
    Sollte es zu Prügelein kommen(die meistens ehr zum lachen sind) halte ich mich meistens raus, da sich dabei noch nie jemand verletzt hat. Sollte es jemals zu einer ernsten Situation kommen, denke ich doch das ich etwas unternehmen würde.
    Auf in den Himmel, um zu Siegen oder zu sterben! -Eragon
  • Benutzeravatar
    Vrooktar
    Tritorianer Orden <Θ>
    Beiträge: 367
    Registriert: 24.01.2013, 18:51

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Vrooktar » 23.04.2015, 17:54

    Wenn du "gleichgestellt" bist ist es sehr schwierig da ernsthaft einzugreifen.
    Mir gelang es schon in einer entsprechenden Konfrontationssituation mehrerer Parteien zu vermitteln, aber als Erwachsener mit entsprechender Ausstrahlung wird man logischerweise ne Spur ernster genommen.
    Da richtig einzugreifen, wenn es handgreiflich zugeht ist in aller Regel auch nicht zu empfehlen, außer du bist den anderen physisch meilenweit voraus oder weißt genau was du tust.

    Meiner Erfahrung nach gibt es außer einem kräftigen Schuss vor den Bug nicht viel was Partei A in aller Regel dauerhaft dazu bringt umzudenken. Was da funktionieren kann ist von Mensch zu Mensch verschieden. Wenn Lehrer, Eltern oder andere Aufsichtspersonen aber kein Interesse daran haben einzugreifen siehts bitter aus. Da geht das ganze meist so lange bis Partei B mächtig der Kragen platzt und mal richtig die Post abgeht oder das ganze verläuft sich erst im Verlaufe der Jahre.
    "Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."
  • Reeir
    Beiträge: 16
    Registriert: 17.06.2014, 19:36
    Wohnort: Euskirchen

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Reeir » 25.04.2015, 22:55

    Ich habe selbst mal eine Zeit lang als Streitschlichter in meiner Schule agiert und dabei habe ich auch entsprechendes Lehrmaterial bekommen, in diesem war auch beschrieben das das Grundprinzip eines jeden Streits der selbe sei, von kleineren Streits zwischen zwei Menschen bis zu sogar Großen Streitsituationen zwischen sogar verschiedenen Ländern.

    Ich bleibe aber erst mal bei den kleineren.
    Ich habe damals gelernt sollte es zu einer Streitsituation kommen, sollte man sie nicht noch weiter Provozieren, ruhig bleiben und besonnen Agieren wie auch Argumentieren, nicht von Aggressionen hinreißen lassen.
    Nun sollte man währenddessen feststellen das eine Lösung nicht möglich ist untereinander, soll man sich auch eine Dritte Partei zur unterstützung holen die Neutral agieren kann, sich beide Seiten anhört und Vermittelt.

    Ich selbst versuche immer eine Situation zu entschärfen solange ich dazu in der Lage bin, vorallem durch Argumentation, oft ist es im Realen aber so das ein solcher Versuch die gegnerische Partei nur umso Aggressiver werden lässt oder die Situation direkt entschärft (indem Fall ist es Hilfreich eine Gewisse Erfahrung mit Streitsituationen zu haben) ich habe immer versucht einen Hebel oder einen Kompromiss zu finden um dafür zu sorgen das sich eine Situation nicht plötzlich so sehr umschwenkt das ich mich in einer Prügelei befinde :)

    Ich kann nicht für andere Sprechen aber für mich hat es immer funktioniert, egal wie unbelehrbar einige Menschen normal waren.
    Aber selbst da wird es bestimmt seine Grenzen geben an denen ich selbst auch mal eines Tages Körpeliche Gewalt anwenden muss, aber solange es klappt Vermeide ich es, geht sowieso gegen meinen Glauben und meine Ethik wie Moral.
  • Benutzeravatar
    Vrooktar
    Tritorianer Orden <Θ>
    Beiträge: 367
    Registriert: 24.01.2013, 18:51

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Vrooktar » 26.04.2015, 21:37

    Du redest hier von der Deeskalation einer Aggression im Augenblick des potenziellen Ausbruchs.
    Das ist nicht das Problem.
    Die Kunst ist es eher als Schüler andere Schüler davon zu überzeugen, dass sie aufhören sollen besagten Blödsinn zu machen und zwar nicht nur jetzt, sondern auch morgen und in einer Woche.
    Das ist eine sehr viel langfristigere Problematik, die sehr viel schwerer anzugehen ist.
    "Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."
  • Benutzeravatar
    Soryn
    Beiträge: 9
    Registriert: 23.04.2015, 14:11

    Beitragsersteller

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Soryn » 28.04.2015, 20:49

    Das entscheidende Kernproblem ist, dass es zur körperlichen Auseinanderstzung kommt, bevor man reagieren kann und da ich nur ein relativ junger Anhänger des Jediismus und kein Ninja bin, kann ichsolche Situationen nicht entschärfen.
    Auf in den Himmel, um zu Siegen oder zu sterben! -Eragon
  • Benutzeravatar
    Vrooktar
    Tritorianer Orden <Θ>
    Beiträge: 367
    Registriert: 24.01.2013, 18:51

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Vrooktar » 28.04.2015, 23:05

    Habt ihr einen Vertrauenslehrer?
    Da muss es doch einen geben, den das interessiert.
    "Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."
  • Benutzeravatar
    Qui-Ran Demera
    Orden der Hoffnung <OOH>
    Beiträge: 133
    Registriert: 30.01.2013, 22:08
    Wohnort: Vienna
    Kontaktdaten:

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Qui-Ran Demera » 29.04.2015, 13:00

    Wir haben eine Partei A und eine Partei B,
    Partei A beleidigt, ärgert und nervt Partei B ohne einen bestimmten Grund.
    Partei B reagiert agressiv, unüberlegt und macht deutlich, dass es sie stört.
    Partei A setzt die Hänseleien fort, Partei B geht vollkommen wütent auf Partei A los- es kommt zu Sinnlosen Auseinandersetzungen.
    Wie würdet ihr reagieren?


    Lieber Soryn,

    erstmal ist es net ganz unwichtig, wie Du zu den Parteien stehst... bist Du mit einer oder beiden befreundet? Bist Du in der Lage, neutral zu sein, wenn Du vermitteln willst?
    Du kannst natürlich einen Termin machen und dann beide Parteien an einen Tisch setzen. Da kannst Du dann als Moderator dafür sorgen, dass man einander sagt, was einen am anderen stört/ ärgert/ ankotzt etc.
    Deine Aufgabe wäre, das ruhig und vor allem neutral zu vermitteln. In 9 von 10 Fällen bringt das eine Lösung.

    Wenn nicht, hast Du noch die Möglichkeit, zu einem Vertrauenslehrer zu gehen und den das lösen zu lassen...
    Naja, und wenn alles nichts bringt, dann rate beiden, einander aus dem Weg zu gehen. Manchmal bringt auch das Frieden und Ruhe.

    Wenn es zu Gewalt kommt und Du dem nicht gewachsen bist, bleibt Dir ohnehin nur, entweder Freunde zu rufen und dann einzugreifen, oder das einen Lehrer machen zu lassen. Das geht dann leider nicht anders.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen. Wenn Du noch Fragen hast, nur zu :)

    Macht, Weisheit und Güte
    "Über nichts wird flüchtiger geurteilt als über die Charaktere der Menschen, und doch sollte man in nichts behutsamer sein."

    Georg Christoph Lichtenberg
    Bild
  • Benutzeravatar
    Vrooktar
    Tritorianer Orden <Θ>
    Beiträge: 367
    Registriert: 24.01.2013, 18:51

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Vrooktar » 29.04.2015, 17:43

    Naja, wenn sie womöglich in die gleiche Klasse gehen ist das mit dem "aus dem Weg gehen" sone Sache.
    Und je nach Altersklasse und Umfeld liegt die Erfolgsquote einer "Moderationsrunde" wie du sie vorschlägst eventuell im einstelligen Prozentbereich.

    Aber all das ist per Ferndiagnose kaum zu bestimmen.
    In jedem Fall werden dir, Soryn, Ratschläge von Leuten, denen du nur mal in ein paar Zeilen geschildert hast worum es geht kein Allheilmittel präsentieren können.
    "Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."
  • Benutzeravatar
    Soryn
    Beiträge: 9
    Registriert: 23.04.2015, 14:11

    Beitragsersteller

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Soryn » 02.05.2015, 23:04

    Ich danke euch für die vielen, schnellen Antworten. Natürlich habe ich kein allheilmittel erwartet- es ist jedes mal nur frustrierend nicht helfen zu können. Ich denke und hoffe in der nächsten solchen Situation besser reagieren zu können.

    Grüße
    Auf in den Himmel, um zu Siegen oder zu sterben! -Eragon
  • Amatra
    Beiträge: 67
    Registriert: 11.02.2016, 13:34

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Amatra » 19.04.2016, 12:19

    Soryn hat geschrieben:Ich danke euch für die vielen, schnellen Antworten. Natürlich habe ich kein allheilmittel erwartet- es ist jedes mal nur frustrierend nicht helfen zu können. Ich denke und hoffe in der nächsten solchen Situation besser reagieren zu können.

    Grüße


    Inzwischen ist ein Jahr verstrichen, mich würde interessieren, Soryn, wie sich die Dinge entwickelt haben?
  • Benutzeravatar
    Soryn
    Beiträge: 9
    Registriert: 23.04.2015, 14:11

    Beitragsersteller

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Soryn » 24.04.2016, 21:25

    Nun,

    es ist immer wieder interessant zu betrachtet wie unpersönlich solche Handlungen gesehen werden.
    Man selbst hat das Gefühl niemand würde einander Leiden können, doch dem ist allem Anschein nach nicht so. Es sind kleine Konflikte die groß aufgezogen werden, doch am Ende hatte es keine wirkliche Bedeutung.
    Entwickelt haben sich die Dinge weder positiv noch negativ, ein Problem ist gelöst, die nächsten kommen.

    Grüße
    Auf in den Himmel, um zu Siegen oder zu sterben! -Eragon
  • Amatra
    Beiträge: 67
    Registriert: 11.02.2016, 13:34

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Amatra » 24.04.2016, 22:27

    Soryn, hast Du den Eindruck, das Verhalten hat etwas mit dem "erwachsen werden" (oder eben noch nicht sein) zu tun?

    Es hört sich retrospektiv doch sehr nach der üblichen Sandkasten-Problematik an...
  • Ben Adama
    Orden der Hoffnung <OOH>
    Beiträge: 54
    Registriert: 25.10.2015, 20:09

    Re: Verhalten in Streitsituationen

    von Ben Adama » 25.04.2016, 13:04

    Vrooktar hat geschrieben:Naja, wenn sie womöglich in die gleiche Klasse gehen ist das mit dem "aus dem Weg gehen" sone Sache.
    Und je nach Altersklasse und Umfeld liegt die Erfolgsquote einer "Moderationsrunde" wie du sie vorschlägst eventuell im einstelligen Prozentbereich.



    Dem muss ich leider zustimmen. Qui, du weisst es, und anderen kann ich es ja sagen, ich wurde in der Schule massiv gemobbt. Auf Nachfragen meiner Eltern gab es so ne Runde tatsächlich mal. Es wurde alles beredet, abgemacht, daß er mich in Ruhe läßt, ich ihm aus dem Weg gehe usw...

    Danach wurden wir raus geschickt, weil die Lehrer und Eltern noch irgendwas bereden wollten. Kaum im Gang, hatte ich die Faust im Magen, mein Kopf flog mit Karacho an die Wand und er zischt mir ins Ohr, wenn ich nochmal mein Maul aufmache, wache ich im Krankenhaus wieder auf, aber nur wenn ich Glück habe. Ich habe mich ab dem Tag schlicht geweigert, die Schule nochmal zu betreten. Viele Jahre später haben wir uns ausgesprochen, aber daran erinnere ich mich bis heute noch zu gut.
    "Der Sinn des Lebens ist, dem Leben Sinn zu geben!"
Antworten 13 BeiträgeSeite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder