Antworten 4 Beiträge Seite 1 von 1
Ruhe bewahren
  • Benutzeravatar
    Soryn
    Beiträge: 9
    Registriert: 23.04.2015, 14:11

    Beitragsersteller

    Ruhe bewahren

    von Soryn » 27.05.2015, 22:25

    Hallo,

    Ich habe mal wieder eine Frage die sich auf den Alltag bezieht.
    Wie bewahrt man selbst in der aussichtslosesten Situation Ruhe?
    Klar ist sowieso: Aufregung, Angst und Unsicherheit verändern nichts an dem was kommen wird, trozdem wird man obwohl man sich seiner Sache eigentlich sicher ist, plötzlich unsicher. Wie kann man seine innere Ruhe am besten bewahren? Lässt sich soetwas durch viel Meditation erreichen?

    Grüße
    Auf in den Himmel, um zu Siegen oder zu sterben! -Eragon
  • Benutzeravatar
    Vrooktar
    Tritorianer Orden <Θ>
    Beiträge: 367
    Registriert: 24.01.2013, 18:51

    Re: Ruhe bewahren

    von Vrooktar » 27.05.2015, 22:35

    Die Frage ist im vornherein zu allgemein gestellt.
    Es gibt mehrere verschiedene Ruhezustände, diverse Ursachen für den von dir befürchteten "Ruhemangel" und folglich allerhand Faktoren die Bedeutung haben können erstere zu erreichen.

    So richtig konkret was du meinst wirst du leider nicht.
    Einerseits leitest du ein und sprichst über den "Alltag", gleich danach sprichst du aber von "ausweglosesten Situationen".
    Wie kann man sich so einen Alltag der aus ausweglosesten Situationen besteht überhaupt vorstellen?
    Ich persönlich kenne nicht viele Leute die überhaupt jemals in ihrem Leben in einer annähernd ausweglosen Situation waren....
    "Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."
  • Benutzeravatar
    Soryn
    Beiträge: 9
    Registriert: 23.04.2015, 14:11

    Beitragsersteller

    Re: Ruhe bewahren

    von Soryn » 28.05.2015, 14:39

    Entschuldigt, die Frage war unbedacht gestellt.
    Ausweglos ist nicht die richtige Forumulierung.
    Eine Situation an deren Ausgang man nichts mehr ändern kann, selbst wenn man es wollte (läuft aufs selbe raus).
    Auf in den Himmel, um zu Siegen oder zu sterben! -Eragon
  • Benutzeravatar
    Vrooktar
    Tritorianer Orden <Θ>
    Beiträge: 367
    Registriert: 24.01.2013, 18:51

    Re: Ruhe bewahren

    von Vrooktar » 28.05.2015, 18:18

    Ausgehend davon, dass es um keine konkreten Probleme geht, die aktiv gelöst werden könnten, sondern wirklich nur um den alltäglichen Kleinkram, gibt es mehrere Varianten.
    Meditation kann durchaus helfen, da sie diszipliniert praktiziert viele Bestandteile der Wahrnehmung und damit auch das Bewusstsein selbst in positivem Maße wandeln kann, tatsächlich ist aber jeder Ansatz der darauf abzielt sich in der gewünschten Hinsicht zu bessern hilfreich.
    Wenn du ein konkretes Bild von deinem Wunschhandeln vor dir hast, ist es im Kern einfach dich diesem anzunähern, wenn du dieser Doktrin nur ernst genug folgst.
    Der Kernvorteil der Meditation dem gegenüber ist eigentlich der, dass das Joriki (der erlangte Geisteszustand) nicht das Symptom, dass du in Situation X ruhiger sein willst, behandelt, sondern deine Grundhaltung verändert vollkommen egal ob du dir schonmal Gedanken darüber gemacht hast was die Unruhe verursacht.
    Der Nachteil ist, dass die Meditation meist nicht zum gewünschten Erfolg führt, wenn du dich hinsetzt und dir vornimmst zu meditieren um ruhiger zu werden. Meditation funktioniert einfach nicht, wenn du damit zu fest ein Ziel im Auge hast.
    "Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."
Antworten 4 BeiträgeSeite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder