Jediismus in Deutschland


  •  Geburtstage
  • Heute hat kein Mitglied Geburtstag
    In den nächsten 15 Tagen
    In diesem Zeitraum hat kein Mitglied Geburtstag


  •  Link zu uns
  • Benutze bitte diesen Link um Jediismus in Deutschland bei dir zu verlinken:



• Jediistische Gemeinschaften • Vorstellungen • Geschlossene oder inaktive Orden



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 28 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 14:19 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Hallo liebe Jedi und Freunde der Jedi,

Es musste ja so kommen. Der Jediismus ist ein wundervoller Ansatz, der aber in den meisten Fällen die ich passiv beobachten konnte, in seinen Einschränkungen verbleibt. Das Folgende wird keine Kritik am Jediismus allgemein oder an speziellen Jedi-Orden. Denn dies vorweg: Ich stelle kein Gegenstück vor, sondern eine modifizierte Interpretation des Jediismus, welche sich nicht in Konkurrenz, sondern als andere Seite der selben Münze präsentiert. Auch soll niemand aus seinem Orden abgeworben werden - Für initiierte Jedi ist dies lediglich Information.

Also.

Wenn ich auch noch nicht von einem echten Orden sprechen kann, so entsteht durch meine Idee derzeit der OdS - der Orden der Sith. Der Grundgedanke dieses Ordens folgt dem "klassischen" Jediismus, wenn es diesen jemals gab. Doch in manchen Punkten, weicht er auch davon ab und verdient sich die Bezeichnung einer Abspaltung als Sith. Doch anders als man glauben könnte! Denn genauso wie die Jedi-Orden sich vom Jedi aus Star Wars in gewissem Sinne emanzipiert haben, umso weiter sind wir als Orden der Sith von den Star Wars Schurken emanzipiert.

"Wenn Jedi Christen wären, wären die Sith dann Satanisten?"

Nein, ganz und garnicht. Wir wären vielmehr die Protestanten unter den Katholiken. Doch genug drumherum geredet. Es folgt ein Auszug von unserer Webseite:

Wer sind wir?

Wer Star Wars kennt, der kennt auch die finsteren Sith, die betrügen, morden und korrumpieren. Jedoch habe ich einmal die Theorie gelesen, dass das alles so garnicht wahr sei. Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben - Und das sind die Jedi. Was wenn die Sith garnicht so böse wären, einfach ein anderes Verständnis vom Guten hätten, welches leicht missverstanden wird?

Unsere Philosophie basiert nur lose auf den Sith aus dem Star Wars Universum. Wir unterscheiden uns deutlich von ihnen - Doch auch von den Jedi, und deshalb gibt es uns. Die Jedi glauben an Selbstlosigkeit als ideales Werkzeug des Guten. Wir gehen einen anderen Weg.

Ein Sith verleugnet niemals seine Fähigkeiten und Ambitionen. Selbstlosigkeit ist jedoch Selbstaufgabe zugunsten anderer. Wir verschenken oder ignorieren unser Potential nicht, wir nutzen es. Wir verstärken es, fördern unsere Talente. Das Ziel eines Sith ist es, alles was nur möglich ist aus sich rauszuholen um die bestmögliche Stellung in der Gesellschaft zu erreichen, die ihm mit lauteren Mitteln möglich ist. Das ist ein elementarer Punkt: Unseren Vorteil ziehen wir aus unseren Stärken, nicht aus dem Nachteil des Konkurrenten. Wir arbeiten mit fairen Mitteln um mit Stolz behaupten zu können, den Erfolg verdient zu haben.

Unsere Lehren stärken uns als Sith mit spiritueller, körperlicher und mentaler Herausforderung, an denen wir wachsen. Eine zu bestehende Aufgabe ist ein zu besiegender Feind - Eine erfüllte Aufgabe ist ein stärkender Freund.

Doch ein weiterer Punkt unterscheidet uns von den Star Wars Sith: Wir tun das nicht aus purem Eigennutz. Ja, wir erkennen an, dass persönliche Verwirklichung zu einer wünschenswerten inneren Stärke führt. Aber wir frönen nicht der Selbstverherrlichung, sondern denken dabei auch an die Allgemeinheit.

Durch unsere Lehren vermitteln wir auch Sensibilität für die Benachteiligten, Mitgefühl für die Schwachen. Wir sind nicht besser als andere, wir haben einen größeren Ehrgeiz als andere. Ein wahrer Sith fördert nicht bloß seinen eigenen Erfolg, sondern auch den Erfolg talentierter Anderer. Wir glauben an Fähigkeiten, die genährt durch gesunden Ehrgeiz zum Erfolg führen.

Wir sind der Orden der Sith.


Ähnlich wie in den Orden der Jedi, gibt es auch bei uns ein Ausbildungssystem. Je nach erworbenem Rang bekommt man Titel verliehen - Darth wird man jedoch erst als ausgebildeter Agent. Die Rangordnung ergibt sich wie folgt in aufsteigender Verantwortung:

Besucher -> Anwärter -> Schüler -> Agent -> Meister -> Weiser -> Administrator

(Wie man sieht, ist die Regel der Zwei ausgeschaltet - Null und nichtig. ;))

Genaue Informationen über die Ausbildung, die Ränge, die Grundsätze, den Kodex der Sith und Weiteres erhaltet ihr auf unserer Webseite. Aufgrund der frischen Gründung (Vor zwei Wochen) und dementspechend geringen Mitgliederzahl (Bisher nur mich) sind einige erfahrene Jediisten gesucht, welche bei entsprechender Eignung auch noch ohne Ausbildung einen höheren Rang einnehmen können. (Vorerst maximal Agent - Alles weitere nur noch nach Beförderungsregeln des Ordens.)

Besucht den Orden der Sith, und möge die Macht mit euch sein!

http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite
Orden-der-Sith@gmx.de

Kodex der Sith

Frieden ist eine Lüge, es gibt nur Leidenschaft.
Durch Leidenschaft, erlange ich Stärke.
Durch Stärke, erlange ich Macht.
Durch Macht erlange ich den Sieg.
Durch den Sieg sind meine Ketten zerbrochen.
Die Macht wird mich befreien.


Was bedeuten diese Worte für uns?

Frieden ist deshalb eine Lüge, da Frieden einen ideellen, utopischen Zustand beschreibt. Es gab keine einzige Zeit seitdem der Mensch die Weltbühne betreten hat, in der es nicht auch Schmerz, Leid, Tod, Grausamkeit und Aggression gegeben hat, die der Mensch sich selbst zufügte. Ein Sith erkennt diese Realität ohne sie zu akzeptieren oder zu fördern. Er erkennt des Weiteren an, dass Leidenschaft, Ehrgeiz und ein starker Wille die stärkste Trieb- und Tatkraft des Menschen sind und den Ausschlag für Gut oder Böse geben.

Die dadurch erlangte Stärke ist absolut selbstverdient und das Ergebnis von auf sein Ziel fokusiertes Handeln. Der Sith wächst also an jeder bewältigen Herausforderung, sodass sich seine durch Teilerfolge erlangte Stärke zu einer ausgebauten Macht formieren. Diese Macht ist metaphorisch zu verstehen und kann auch als großer Erfolg beschrieben werden.

Der Sieg ist das endgültige Erreichen seines gesetzten Zieles, welches ein Sith immer sehr hoch ansetzt. Er wird sicher häufig zu hören bekommen, dass seine Ziele utopisch seien und er es nicht schaffen wird; wenige werden an ihn glauben - Meist nur die anderen Sith. Aber aus dieser Ablehnung die seine Möglichkeiten in Ketten zu legen versuchen, erlangt er seine Leidenschaft, sich zu beweisen. Der Sieg zerbricht alle Ketten und der Sith ist frei - Denn die Macht ist mit ihm.


Darth Anonymous


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 16:12 

Registriert: 04.01.2014, 19:21
Beiträge: 14
Seid ihr wieder so eine Abspaltung von OOH-enttäuschten?


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 17:46 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Nein, das hat mit dem OOH nichts zu tun und ich frage mich auch zudem, was dieses Bashing überhaupt soll. Ich habe keinerlei Bezug zum OOH, außer dass wir auf Grundlage des Jediismus natürlich Gemeinsamkeiten und Unterschiede haben.

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 18:09 
Tritorianer Orden <Θ>
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2013, 18:51
Beiträge: 361
Du hast dich bewusst für eine Präsentation entschieden, der dem Titel nach durchaus den Eindruck von Effekthascherei erwecken könnte (Was soweit nichts ungewöhnliches in der Szene ist).
Hast du dich mit der Frage auseinandergesetzt ob diese Darstellung die richtigen Leute anzieht?
"Sith" rangiert auf der pubertären Coolnessskala wahrscheinlich auf einem ähnlich hohen Niveau wie "Todesritter" und "Laservelociraptor", entsprechend hätte ich da durchaus Sorge mich überproportional mit Kiddies herumschlagen zu müssen.

_________________
"Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 18:16 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Hallo Vrooktar!

Das ist mir durchaus bewusst, jedoch denke ich nicht, dass dies im Falle von einem "Jedi-Orden" großartig anders wäre. Ich erwarte grundsätzlich schon, dass man sich bevor man sich mit Leib und Seele einem Orden verschreiben will, aus pubertären Gründen oder nicht, informiert, WO man da eigentlich rein möchte. Und ob die eigenen Erwartungen nicht vielleicht doch enttäuscht werden würden.

Dies stelle ich dann über die getroffenen Aussagen im Beitrittsformular fest und lehne auch ab, wenn es sein muss.

Möge die Macht mit dir sein,
Darth Anonymous

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 18:25 
Tritorianer Orden <Θ>
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2013, 18:51
Beiträge: 361
Danke für die Antwort.
Wahrscheinlich hat man auch kaum eine andere Wahl als so damit umzugehen.
Mich hat vor allem interessiert ob du dir da Gedanken gemacht hast.
Euer Organisationssystem ist interessant und erfrischend, auch wenn ich nicht so wirklich vermuten würde, dass es langfristige Zufriedenheit stiftet.
Aber ich denke es ist allemal besser als ausgetretenen Pfaden zu folgen und Konzepte zu kopieren, die schon existieren (und auch nicht immer gut funktionieren).

_________________
"Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 18:28 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Ja, erstmal ist es ein Projekt. Ob es funktioniert oder nicht, wird sich zeigen. Und wie du bereits implizit sagtest: Etwas Neues ist immerhin auch eine Chance. Freue mich über deine Offenheit!

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 18:29 
Orden der neuen Republik <OrnR>
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2013, 16:18
Beiträge: 145
Darth Anonymous hat geschrieben:
Nein, das hat mit dem OOH nichts zu tun und ich frage mich auch zudem, was dieses Bashing überhaupt soll. Ich habe keinerlei Bezug zum OOH, außer dass wir auf Grundlage des Jediismus natürlich Gemeinsamkeiten und Unterschiede haben.


Da musst Du auch gar keine Angst haben, der ooh bezeichnet sich selber nicht als jediistisch, die Unterschiede werden daher vermutlich eher grösser sein, als die Gemeinsamkeiten. ;)

Was mich aber interessieren würde:

- Wollt Ihr auch anstreben, dass es einen internen Austausch gibt, also so etwas wie Botschafter aus anderen Orden?

- Soll oder kann es bei Euch auch Mitgliedschaften geben von Leuten, die auch in anderen Orden aktiv sind oder seht Ihr Euch eher eiltär im Sinne von "Wer bei uns ist, hat wo anders nichts verloren"?

- Wie wollt Ihr Eure Ausbildung gestalten und wer überprüft die Inhalte, bzw wer stellt die auf und wer ist qualifiziert dazu?

- Wie seid Ihr grundsätzlich strukturiert, also wer gibt den Ton an, oder wie werden Probleme und/oder Anträge behandelt und bearbeitet?

Ich habe mir Euer/Deine Seite soweit schonmal angesehen, aber natürlich noch nciht alles, daher bitte ich um Verzeihung, falls da schon etwas beantworetet wird.

Grüße

P.S. Achja, natürlich noch herzlich Willkommen hier, war jetzt ein wenig unhöflch von mir :(

_________________
Das Leben ist hart - aber es geht vorbei !


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 19:19 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Hallo Jondalar!

Ich habe beim Umsehen im Forum bereits festgestellt, dass du (und einige andere) scheinbar keine allzu hohe Meinung vom OOH hast, wobei du wohl zu den gemäßigten Kritikern zu gehören scheinst. Muss dazu aber auch ehrlich sagen, dass es schwer ist, sich von außen ein Bild zu machen, wenn man nichts Konkretes weiß, etwa was eigentlich vorgefallen sein soll.

Zu deinen Fragen:

1. Selbstverständlich streben wir einen Austausch über Gesandte an - Auch wenn der jetzige Zeitpunkt dazu noch weitaus zu früh wäre.

2. Wir sind nicht exklusiv - Unsere Mitglieder können grundsätzlich auch in anderen Orden aktiv sein. Ich erwarte lediglich, dass dies nicht im Geheimen passiert und die Grundsätze den anderen mit uns nicht völlig kollidieren.

3. Die Inhalte sind in dem Sinne meist keine Inhalte. Es gibt 3 Kurse, Die Macht, Die Physis und Der Wille. Im ersten, Die Macht, wird grundsätzlich mit dem Meister ein Dialog geführt, es geht um Gerechtigkeit, desweiteren um spirituelle Erfahrungen und den meditativen Möglichkeiten, die man aus den Weltreligionen lernen kann. Im zweiten kann ich als ambitionierter Kraftsportler, der sich über die Jahre viel Wissen angeeignet hat einiges weitergeben was gesunde Ernährung, Gesundheit allgemein und Fitness zu tun hat. Hier liegt der Schwerpunkt aber auch nicht auf Lernen von Fakten, sondern der Umsetzung in seinem Alltag, dem Setzen von Gesundheitszielen- oder Fitnesszielen. Diese unterliegen natürlich keiner Kontrolle - In der Prüfung kann es auch nur theoretisch zugehen. Im Kurs Der Wille wird viel debattiert um die eigene Eloquenz zu stärken. Philosophische Gedankenrätsel werden gestellt, wobei der Meister versucht den Schüler zu einer Antwort zu bewegen, welche dem Orden der Sith widerspricht. Das kann nervig und anstrengend sein, soll es auch. Hier ist Leidenschaft gefragt. ;) Um nur mal anzureißen, wie das funktionieren soll.
Die Richtigkeit der Inhalte soll weitestgehend mit Quellen gewährleistet werden und unterliegen dem Wissensstand der Meister. Da zurzeit lediglich ich eine höhere Position im Orden innehabe, die ich bei Gründung zwangsläufig anfangs brauche, beschränkt sich die Ausbildung auf das Maß an Wissen, welches ich sicher vermitteln kann. Sollte sich der Schüler jedoch als weiser und wissender herausstellen, so steht seiner Beförderung wohl kaum etwas im Wege und er wird den Wissensstand der Meister bereichern und aufwerten. Der Wissens- und Lehrinhaltspool des Ordens ist die Summe seiner Mitglieder und wächst mit seiner Zahl.

4. Alle Mitglieder gleichen Ranges bilden eines der Organe des Ordens, die Organspezifische Angelegenheiten weitestgehend autonom besprechen und beschließen können. Eine Wahlentscheidung dessen muss nur vom Rat abgesegnet werden. Über dem Rat und als dessen Vorsitzender gibt es noch dem Administrator. Das ist eine Einzelperson, die überwiegend repräsentative Aufgaben erfüllt und in einem 6 Monatszyklus neu gewählt werden muss, dabei maximal 2 Jahre in Folge mit demselbem Amtsinhaber. Gewählt wird von allen Organen die aus vollausgebildeten Mitgliedern bestehen (Agentenschaft, Meisterschaft, Weisentum). Grundsätzlich ist es der Rat, der die wichtigen Entscheidungen des Ordens trifft - Der Administrator hat zwar eine doppelte Wahlstimme im Rat, kann sich aber auch nicht gegen den kompletten Rat alleine durchsetzen. Hauptaufgabe des Administrators sind daher die Beurteilung und Aufnahme neuer Mitglieder, sowie das Vorschlagen von neuen Ratsmitgliedern, welche der Rat selbst bestätigen oder ablehnen kann. Probleme werden gelöst, indem es eine Berufung für Agenten gibt, die sich Inquisitor nennt. Als solcher wacht er über die Einhaltung der Ordenssatzung und kann gegen den Administrator Misstrauensanträge stellen, worauf es Neuwahlen gibt und kann die Enthebung von Ratsmitgliedern aus dem Rat vorschlagen, was wiederum vom Rest des Rates und Administrator abgesegnet werden muss. Auch sonstige Degradierungen oder sogar Ordensausschlüsse bei Verstößen gegen Ordensprinzipien können sie vorschlagen. Wichtig ist nur immer, dass sich dies aus einem nachweisbaren Verstoß gegen Satzung oder Prinzipien ableitet.

Das war jetzt recht grob und vermutlich durcheinander, verwirrend erklärt. Grundsätzlich und genau definiert steht das alles in der Ordenssatzung, welche aber nur für Ordensmitglieder sichtbar ist. Erstes Ordensgeheimnis sozusagen. ;)

Hoffe ich konnte dir trotz meines chaotischen Erklärens etwas helfen.

Möge die Macht mit dir sein,
Darth Anonymous

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 21:12 
Orden der neuen Republik <OrnR>
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2013, 16:18
Beiträge: 145
Ja, danke, das war eine durchaus erschöpfende Antwort auf meine Fragen, damit hätte ich gar nicht mal gerechent ;)

Zum ooh muss ich noch anmerken, ich war da auch knapp 8 Jahre Mitglied und habe darum sehr viel Einsicht in die Strukturen und Probleme und Vorteile, daher bin ich - als Gerechtigkeitsliebender - natürlich bemüht, nicht alles nur schlecht zu sehen oder zu verteufeln. Er hatte und hat seine Vorteile und er hatte und hat hoffentlich nicht mehr seine Nachteile, das zu beurteilen steht mir aber am Ende gar nicht zu, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Nicht zuletzt ist Mässigung eine meiner angestrebten Tugenden, die ich zwar nicht immer erfüllen kann, aber trotzdem immer anstrebe. Schlechtes muss als schlecht benannt werden, aber auch Gutes muss als gut anerkannt werden - ist meine Meinung und muss von niemandem geteilt werden ;)

Zu Deinen restlichen Ausführungen - ja, das klingt für mich nach einem durchdachten Konzept. Ob sich das dann in Zukunft bewähren wird untersteht den gleichen Gesetzen, denen alle anderen anwesenden Orden unterliegen. Immerhin hast Du/Ihr ein Konzept und immerhin bist Du bereit ein zu gestehen, dass das alles noch in der Ausarbeitung ist, das zeugt davon, dass Du Dir darüber im Klaren bist, dass alles auch ganz anders laufen kann.

Mir bleibt daher im Moment nichts Anderes, als Dir Glück zu wünschen, die jediistische Gemeinde - egal ob "hell" oder "dunkel" - ist ja sehr überschaubar und nicht gerade überlaufen von Interessenten, daher wünsche ich Dir auch noch die Geduld und das Stehvermögen, die Trockenzeit zu überwinden.

Grüße

_________________
Das Leben ist hart - aber es geht vorbei !


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 22.06.2016, 23:07 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Da hast du Recht - Es ist in Planung und bisher das Konzept eines Einzigen. Da ich nicht versuche eine Armee für meine Diktatur zu finden, sondern (früher oder später nach Vertrauen und Engagement) gleichberechtigte Mitglieder, unterliegt seine endgültige Form natürlich auch den Bedürfnissen eventueller zukünftiger Sith-Meister.

Wenn ich nur das Grundgerüst dazu beisteuern konnte und es nicht einfach im Nichts und der Bedeutungslosigkeit verschwindet, dann bin ich mehr als zufrieden. :) Ich danke dir für die Glückwünsche. :)

Und wie gesagt... Licht oder Dunkel sind Seiten einer Münze, welche die Macht ist. ;)

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 00:40 
Orden der Hoffnung <OOH>
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2013, 22:08
Beiträge: 109
Wohnort: Vienna
Na da schau an, hallo :)
Ich möchte gerne eine Frage stellen:

Die Jedi verkörpern für jeden, der das SW Universum ein bisschen angekratzt hat, zweifellos das Gute und die Sith das Böse.

Weshalb habt ihr dieses doch sehr negativ vorbelastete Abbild gewählt und nicht zum Beispiel die grauen Jedi?

Und herzlich willkommen hier.

Macht, Weisheit und Güte
Qui-Ran

_________________
"Über nichts wird flüchtiger geurteilt als über die Charaktere der Menschen, und doch sollte man in nichts behutsamer sein."

Georg Christoph Lichtenberg


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 02:55 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Hallo Qui-Ran Demera!

Nun, die grauen Jedi sind nun einmal nicht dafür geschaffen sich innerhalb eines Ordens zu bewegen. Sie definieren eigensinnige Abweichler, welche schwer konform mit Konventionen gehen. Daher ist der Weg des grauen Jedi meiner Ansicht nach grundsätzlich eher zum Eremiten gedacht. Ich aber suche Gemeinschaft.

Des weiteren stimmen wir nun einmal mit einigen Grundideen der SW Sith überein: Nämlich, dass der Fokus auf die eigenen Möglichkeiten das das Potential bringt ungeahnte Fähigkeiten und Erfolge zu erreichen. Dass Leidenschaft und Ehrgeiz fördernswerte Tugenden darstellen, die nicht durch Selbstlosigkeit unterdrückt werden darf. Hierin gehen wir mit den SW Sith mit - Trennen uns aber bei der Konsequenz davon. Wir sind selbstverständlich nicht davon überzeugt, dass der persönliche Erfolg auch über Leichen geht und man NUR sich selbst der Nächste ist. Wir glauben nicht, dass des anderen Schaden unser Nutzen ist.

Wir sind überzeugt, dass echter Erfolg fair erreicht sein muss. Wo ist der Stolz eines gedopten Sportlers? Mit lauteren Mitteln und nur über den Willen und den Ausbau seines Potentials erreicht ein Sith unseres Ordens seine Ziele, welche immer diese sein mögen. Er verehrt dabei nicht sich selbst oder seine persönliche Macht, sondern die Macht selbst, die nicht nur ihm zur Verfügung steht, sondern allen Individuen. Als Konsequenz daraus, fördert und hilft er anderen Menschen ihre Ziele zu verwirklichen.

Ein Jedi hat Mitgefühl für die Schwachen, ein Sith jedoch sieht das Potential zur Stärke. So könnte man es überspitzt formulieren - Du würdest das sicher nicht so stehenlassen wollen. Es geht darum, Gegebenheiten nicht zu akzeptieren, sondern sein Leben in die Hand zu nehmen und das Beste draus zu machen. Für sich und andere. Mögen noch soviele leute einem sagen, dass man dieses oder jenes nicht schaffe, nicht erreichen könne... Hieraus zieht der Sith seine Leidenschaft.

Ich werde mich beweisen. Nicht für dich, sondern für mich. Du wirst dich fragen, wie das möglich ist. Denn du glaubst an Grenzen, ich glaube an die Macht. Als Sith hinterfragst du nicht die Chancen, du zweifelst nicht an dir. Du fängst dein Werk an und du erfüllst es - Weil du weißt, dass alles möglich ist, wenn die Macht mit dir ist.

Möge die Macht auch mit dir sein,
Darth Anonymous

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 09:15 
Orden der neuen Republik <OrnR>
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2013, 16:18
Beiträge: 145
Darth Anonymous hat geschrieben:
Und wie gesagt... Licht oder Dunkel sind Seiten einer Münze, welche die Macht ist. ;)


Ja, das habe ich seinerzeit bei den Filmen schon gedacht. Irgendwie ist das so, wie unser Ost/West-Konflikt. Wenn man die ganze Sache aus Seiten der Russen oder Chinesen betrachtet, ist der Westen das Reich des Bösen und der ständige Aggressor.

Wenn man neutral auf die Filme sieht, erkennt man, dass der Imperator und Vader ja wirklich Frieden gebracht haben, wenn auch auf eine sehr eigensinnige Art. Die Jedi haben sich da auch - zumindest in den Ep 1-3 nicht gerade anständig und friedlich verhalten, ich finde die eher Intrigant und Selbstherrlich.

So lange man gewisse Grenzen nicht überschreitet, ist am Ende alles Ansichtssache ;)

Aber zu Deinen Grundsätzen kann ich von mir aus nur sagen, das ist einer der Gründe, warum ich Jediist bin und nicht Jedi. Ich sehe das durchaus auch so, dass man zuerst mal an sich selber arbeiten und Beschränkungen loswerden muss, um überhaupt in der Lage zu sein, Anderen helfen zu können. So lange ich mein Potential nicht erschöpfen kann, bin ich immer selber mehr oder weniger in der Position des Hilfesuchenden. Das, was Du für die Jedi unter uns beschreibst, trifft für Jediisten eher nicht so zu ;)

Grüße

_________________
Das Leben ist hart - aber es geht vorbei !


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 11:11 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Was das Beispiel mit Ost/West angeht, gebe ich dir Recht. Was Star Wars angeht... relativ. Aus der Geschichte, welche die Filme wiedergeben, lässt sich schon eine gewisse Bosheit der Sith herleiten. Schließlich haben diese den Krieg überhaupt erst angezettelt. Es herrschte Frieden, aber Darth Sidious benutzte die Separatisten um seine Macht zu legitimieren. Legalisierte damit die Klonarmee, sodass selbst die Jedi nicht mehr fragten, wo die eigentlich herkommt, nutzte diese und verschiedene Schüler, die er austauschte wie Socken, um die Jedi weitgehend zu vernichten. Hätte Vader gewusst, dass Sidious den Krieg überhaupt erst angefangen hat, wäre er niemals Vader geworden. Er tat es zwar aus Angst um Padme, aber redete sich ein, dies sei rechtens weil die Jedi den Kanzler verraten hätten. Der Frieden der sich nun einstellte war ein bitterer durch die Diktatur - Und die spätere Rebellion. Also was die Filme hergeben, finde ich die Sith, zumindest Sidious, schon recht böse. Seine Schüler eher weniger, die er ja manipuliert und benutzt hat.

Wie gesagt, das soll auch keine wirkliche Kritik an den Jedi der Orden hier sein, war vielmehr auf das Konzept eines Jedi bezogen. Und deshalb bin ich auch selbst Jediist - In einer gewissen Ausprägung eben.

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 13:38 
Orden der Hoffnung <OOH>

Registriert: 25.10.2015, 20:09
Beiträge: 47
Darth Anonymous hat geschrieben:
Hallo Qui-Ran Demera!

Nun, die grauen Jedi sind nun einmal nicht dafür geschaffen sich innerhalb eines Ordens zu bewegen. Sie definieren eigensinnige Abweichler, welche schwer konform mit Konventionen gehen. Daher ist der Weg des grauen Jedi meiner Ansicht nach grundsätzlich eher zum Eremiten gedacht. Ich aber suche Gemeinschaft.



Hallo, erstmal Herzlich Willkommen. Und gleich ein Widerspruch. Ich definiere mich absolut als grauen Jedi, das heisst aber nicht, dass ich meinen Weg alleine gehen muss. Ich hatte es in mehreren Orden versucht, aus dem einen oder anderen Grund mich aber letztlich für eine neuere Gruppe entschieden, die alles lockerer sieht und eher meinen Weg unterstützt als mich in eine Konvention zu zwängen. Das bedeutet aber bei weitem nicht, dass es anderen nicht mit solchen Orden besser geht. Aber Eremit? Ich? Nie^^

LG

Ben Adama, sehr grauer Jedi. ;)

_________________
"Der Sinn des Lebens ist, dem Leben Sinn zu geben!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 17:09 
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2016, 13:27
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt
Hallo Ben Adama!

Gut, dann nehme ich meine Grundaussage zurück, wenngleich du einzelne Teile bestätigst. Du hast es nicht so mit Konventionen und festen Regeln, du fühlst dich dadurch eingeengt? Das ist grundsätzlich meine Definition eines grauen Jedi - Sehr freiheitsliebend. :)

Interessant wäre es noch zu erfahren, weshalb du dich als grauen Jedi siehst, also wie du so jemanden definierst.

Möge die Macht mit dir sein,
Darth Anonymous

_________________
http://orden-der-sith.wix.com/dunkleseite

"Es gibt keine helle oder dunkle Seite. Es gibt nur die Macht!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 17:58 
Orden der Hoffnung <OOH>

Registriert: 25.10.2015, 20:09
Beiträge: 47
Darth Anonymous hat geschrieben:
Hallo Ben Adama!

[...]

Interessant wäre es noch zu erfahren, weshalb du dich als grauen Jedi siehst, also wie du so jemanden definierst.

Möge die Macht mit dir sein,
Darth Anonymous


Ich bin jemand, der auch mal bereit ist, Regeln zu brechen, um für mich oder andere Positives zu erreichen. Es gibt Dinge, die nur durch handeln, nicht durch reden erreichbar sind, und während andere oft noch nachdenken, ob das jetzt moralisch vertretbar ist, hab ich es schon durchgezogen und das Ziel damit erreicht. Einzig das Lügen, betrügen oder verletzen anderer Menschen scheue ich.

Aber mich in Regeln oder Konventionen zwängen lassen, geht eben nicht, ich habs ja versucht. Ich riskiere lieber schiefe Blicke, aber bin mit mir selber im reinen, als Dinge nicht zu tun, nur weil ich Angst habe, damit anderen auf die Füße zu treten. Vielleicht träfe es "individueller Jedi" besser. Denn obwohl die Real-Life-Jedi nach aussen hin unkonventionell wirken, sind sie es leider oft doch stark.

LG

_________________
"Der Sinn des Lebens ist, dem Leben Sinn zu geben!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 19:35 
Tritorianer Orden <Θ>
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2013, 18:51
Beiträge: 361
Klingt für mich als würdest du dich deshalb als grau bezeichnen, weil du nur noch keine Gemeinschaft gefunden hast, die deine Maßstäbe teilt.

_________________
"Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 19:47 
Orden der Hoffnung <OOH>

Registriert: 25.10.2015, 20:09
Beiträge: 47
Vrooktar hat geschrieben:
Klingt für mich als würdest du dich deshalb als grau bezeichnen, weil du nur noch keine Gemeinschaft gefunden hast, die deine Maßstäbe teilt.


Gibt es diese?^^ :D Aber ja, im Grunde ist dem auch durchaus so.

_________________
"Der Sinn des Lebens ist, dem Leben Sinn zu geben!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 20:27 
Tritorianer Orden <Θ>
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2013, 18:51
Beiträge: 361
Es gibt theoretisch tausende möglicher Ausrichtungen.
7 oder 8 davon schwebten mir selbst vor, bevor ich das Optimum für mich gefunden hatte.
Es werden noch viele Orden entstehen müssen bevor sich jeder bestens vertreten sieht.

_________________
"Leider ist die grundlegende Einsicht in den Wert grundlegender Einsichten nur bei sehr wenigen Menschen vorhanden."


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 23.06.2016, 21:34 
Orden der Hoffnung <OOH>

Registriert: 25.10.2015, 20:09
Beiträge: 47
Wenn ich es damit eilig hätte, würde ich selber was aufziehen, Interessenten gäbe es... Aber ich nehms auch nicht mehr ZU wichtig.

_________________
"Der Sinn des Lebens ist, dem Leben Sinn zu geben!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 26.06.2016, 14:26 
Orden der Hoffnung <OOH>
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2013, 22:08
Beiträge: 109
Wohnort: Vienna
Hallo Darth,

danke für die Antwort.
Ich werd mich mit etwas mehr Zeit nochmal ausführlich melden ;)

Macht, Weisheit und Güte

_________________
"Über nichts wird flüchtiger geurteilt als über die Charaktere der Menschen, und doch sollte man in nichts behutsamer sein."

Georg Christoph Lichtenberg


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 15.07.2016, 00:17 

Registriert: 15.07.2016, 00:09
Beiträge: 10
Als enger Freund von Darth Anonymous sehe ich mich jetzt nach einiger Zeit in der Pflicht euch mitzuteilen, dass er als Person und sein Orden aufgrund schwerer Krankheit, bis auf weiteres nicht mehr zur Verfügung steht. Von weiteren Fragen zu seinem Befinden oder dem Orden bitte ich abzusehen; er selbst wird sich, so Gott will, zu seiner Zeit wieder in der Lage sehen selbst aktiv zu werden.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 15.07.2016, 06:57 
Orden der Jedi-Allianz <OdJA>
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 00:00
Beiträge: 89
Auch, wenn du es sicher gut meinst, wäre ich als dein Freund sicher nicht so erfreut, wenn jemand so etwas persönliches (ungefragt?) hier veröffentlicht. Dennoch wünsche ich euch beiden in dieser nervenaufreibenden Zeit ganz viel Kraft und deinem Freund eine gute und schnelle Besserung!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 15.07.2016, 09:25 

Registriert: 15.07.2016, 00:09
Beiträge: 10
Ungefragt hätte ich es nicht getan, aber Danke für deine Worte.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 15.07.2016, 09:47 
Orden der Hoffnung <OOH>

Registriert: 25.10.2015, 20:09
Beiträge: 47
Unbekannterweise alles Gute für Anonymus. Möge er schnell wieder gesund werden.

_________________
"Der Sinn des Lebens ist, dem Leben Sinn zu geben!"


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orden der Sith
Verfasst: 15.07.2016, 13:34 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2013, 16:43
Beiträge: 110
Wohnort: Erlangen
Danke für die Nachricht. Gute Besserung und viel Kraft wünsche ich ihm.

[Beitrag bis auf weiteres verschoben]

_________________
"I love mankind, it's the people I can't stand."


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 28 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO